Tagung »Randgebiete des Sozialen«, 6./7. März 2014 in Berlin

Am 6. und 7. März 20014 findet an der Alice-Salomon-Hochschule in Berlin die Frühjahrstagung der Sektion Wissenssoziologie in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie zum Thema

Randgebiete
Die Neuentdeckung der Ränder: Theorieinteressierte Exkursionen in Randgebiete des Sozialen

statt. Dabei fungiert der Terminus der »Ränder« als begriffliche Alternative zu gängigen Konzeption von Exklusion, der es erlaubt, verschiedene Formen von Marginalität –  vom Demenz und Wachkoma über freiwilligen Weltverzicht bis hin zu gewaltbereiten Radikalisierung – gemeinsam in den Blick zu holen.   Anhand verschiedener empirischer Felder sollen die theoretischen und methodischen Herausforderungen im soziologischen Umgang mit solchen Phänomenen diskutiert werden. Einen Beitrag mit explizitem Gewaltbezug gibt es am Freitag.

Zur Website der Tagung
Zum Programm (pdf)

(Artikelbild: Programmflyer)


Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.